Einführungsbeispiele

Einführungsbeispiele

Mit SAP Business One erhöhen Sie die betriebliche Leistung und Ihre Produktivität. SAP Business One wird ausschließlich über SAP Channel Partner vertrieben. Wir, die CONPLUS Mittelstandslösungen, bieten eine breite Palette an Dienstleistungen - von Machbarkeitsstudie über die Installation und Einrichtung bis hin zur Schulung. Wir wissen, dass Ihnen nur ein begrenzter Zeitraum und ein enges Budget zur Verfügung steht. Lesen Sie, welche Kostenblöcke bei einer Entscheidung für SAP Business One auf Sie zukommen.
.

So setzen sich die Kosten für Unternehmenssoftware zusammen:

  • Lizenzen: Bei SAP Business One bezahlen Sie pro Nutzer.
  • Installation: Die Installation der Software übernehmen wir für Sie als Implementierungspartner
  • Konfiguration: SAP Business One lässt sich individuell auf Ihr Unternehmen zuschneiden.
  • Datenübernahme (optional): Der Import der Daten aus den bestehenden Programmen in SAP Business One ist grundsätzlich möglich.
  • Anpassung (optional): SAP Business One lässt sich an Ihre spezifischen Geschäftsanforderungen individuell anpassen.
  • Integration (optional): Wenn die neue Software in Ihre bestehenden Programme integriert werden soll.

.

Beispiel 1: Einfache Einführung

Ein kleines Unternehmen der Dienstleistungsbranche entscheidet sich für SAP Business One. Das Unternehmen benötigt vier Anwenderlizenzen. Für die Abdeckung der Anforderungen genügt eine einfache Konfiguration der grundlegenden Verkaufs- und Finanzvorgänge - maßgeschneiderte Anpassung, aufwendige Datenübernahme oder integration entfallen.

  • Einführungsdauer: 1-3 Wochen.

.

Beispiel 2: Standardeinführung

Ein Textilien-Großhändler ist über die Grenzen seiner bestehenden Software hinausgewachsen und benötigt eine einzige, integrierte Anwendung. Die Konfiguration beinhaltet die Module für Einkauf, Verkauf, Kundenbeziehungsmanagement (CRM), Lagerwirtschaft und das gesamte Finanzwesen.

Acht Anwender in den verschiedenen Bereichen des Unternehmens arbeiten zukünftig mit der neuen Lösung. Deshalb soll ein entsprechendes Berechtigungskonzept für die Nutzung der jeweiligen Anwendungen abgebildet werden. Darüber hinaus erfordert die Einführung die Anpassung einiger Standardberichte und Formulare sowie kleinere Anpassungen der Anwenderschnittstelle. Die Stammdaten müssen aus der Vorgängerlösung importiert, die Kontakte mit Daten in Microsoft Outlook synchronisiert werden.

  • Einführungsdauer: 2-4 Wochen.

.

Beispiel 3: Komplexe Einführung

Ein bundesweit agierendes Unternehmen der Fertigungsindustrie hat besondere Anforderungen an die Steuerung seiner Wertschöpfungskette - und damit an die Abbildung der Prozesse in SAP Business One.

Bei Lizenzen für 20 Anwender muss die Konfiguration die Module Finanzen, Kundenpflege (CRM), Lagerwirtschaft, Einkauf, Ressourcenplanung (MRP) und Personalwesen umfassen. Eine aufwendigere Implementierung also. Sie erfordert Anpassungen in den Bereichen Arbeitsorganisation, Erinnerung an anstehende Aufgaben, Berichtswesen und Steuerung verschiedener Standorte.

Vorhandene Daten aus Buchhaltung, Kundenkartei, Lager- und Materialwirtschaft müssen aus bestehenden und gewachsenen Systemen übernommen werden. Darüber hinaus soll die Software reibungslos mit anderen Anwendungen zusammenarbeiten, beispielsweise mit Microsoft Outlook, einer Lösung für die Fertigungsplanung- und steuerung sowie einer CAD-Anwendung für die Konstruktion. Für die Periodenabschlüsse und den Jahresabschluss sollen Finanzdaten im DATEV-Format an den Steuerberater übergeben werden.

  • Einführungsdauer: 4-6 Wochen.

.

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns unter (0800) 66 45 55 20 an, wenn Sie weitere Fragen haben, weitere Informationen benötigen oder eine Vorführung von SAP Business One wünschen.